Österreichische Berg- und Skiführer
Unser Premium-Partner:
the north face
Unsere Partner / Sponsoren:

   Bitte installieren Sie den Flash Player und aktivieren Sie Javascript.

Österreichische Berg- und Schiführer
Bergführer / Schiführer

Wilder Kaiser: Von Sommerfrischlern, Kletterlegenden, Skipionieren und dem Bergdoktor. 200 Jahre Alpingeschichte und Reisekultur

Gleich vorne weg, nein das ist nicht noch ein beliebiges Buch über den Wilden Kaiser, sondern eine äußerst kurzweilige Aufarbeitung der alpintouristischen Geschichte der Gegend rund um Fleischbank, Totenkirchl & Co.

Das Besondere ist, dass der Autor nicht wie üblich, nur geschichtliche Fakten aneinander reiht, sondern die Entwicklung anhand von unzähligen Anekdoten und Erzählungen greifbar macht und so sich der Leser leicht in die Zeit hineinversetzen kann. In dem Buch wird von den ersten Bergführern und ihrer Trinkfestigkeit ebenso erzählt, wie über die ersten Skilehrer-Liebschaften, oder wie in der Fleischbank-Ostwand der erste Karabiner in den Alpen verwendet wurde. Natürlich findet man auch zahlreiche Schilderungen der Erstbesteigungen der Kaiserpioniere, wie Dülfer, Enzensberger, Schmitt, uvm.

Gebi Bendler muss für dieses buch wohl unzählige Stunden in den Archiven gewühlt haben, was sich aber auf jeden Fall gelohnt hat, denn hinter der doch etwas sperrigen Bezeichnung „200 Jahre Alpingeschichte und Reiskultur“ stecken kutweilige Originaldokumente, wie z.B frühere Beschreibung der Bewohner in Reiseführern zu Beginn des 20. Jahrhunderts:

 

„Der Charakter des Unterinntalers ist gutmütig, heiter, lenksam, bieder und männlich, in geistiger Beziehung steht er dem Oberinntaler entschieden zurück, er kann sich weder an Tiefe des Verstandes, noch an Schärfe des Urteils diesem gleichstellen.

Doch gilt der Unterinntaler als der uneigennützigste und liebenswürdigste der tirolischen Bewohner. Neben diesen Eigenschaften macht sich laute Lebenslust, mit stark hervortretender Sinnlichkeit gepaart, geltend, deshalb ist auch im Unterland die

Heimat des Volksgesanges.“

 

„Neben der Lustigkeit zeichnet Muth, Hartnäckigkeit und Ausdauer den Unterinnthaler aus. Der Hass gegen Baiern war hier am stärksten. Ich hörte einige Anekdoten, die den hiesigen Bauer, bei aller Grausamkeit gegen den gehassten Feind, doch in seiner ganzen Naivität zeigen. Oft sah man einen Landmann plötzlich seine Arbeit im Stiche lassen, den Säbel ergreifen, und mit den Worten fortgehen: ‚Heint muss i a Boafack dastöch’n!“

 

Das Buch reicht aber bis in die Gegenwart inklusive der jüngsten „Kaisergeneration wie Stefan Glowacz, den Huber-Buam, Guido Unterwurzacher, etc. Da der Autor selbst aus der Gegend stammt und langjähriges, prägendes Mitglied der Kletterszene ist, bekam er viele Fakten aus erster Hand.

 

Fazit in der Buchbesprechung von Markus Stadler: „Übertragen auf Rekorde in der Leichtathletik würde man bei der Beurteilung von Gebhard Bendlers eindrucksvollem Buch sagen, er hat bestehende literarische Bestleistung zumindest qualitativ "pulverisiert". Nicht nur, dass er die Klettergeschichte aus dem "Buch vom Wilden Kaiser" wissenschaftlich sauber auf den Prüfstand gestellt, bewertet, um viele Details ergänzt und bis in die Neuzeit weitergeführt hat. Nein - er arbeitet das Thema darüberhinaus in zeitgemäßer Sprache auf und betrachtet es (obwohl selbst begeisterter Kletterer und Bergführer) aus distanzierter Perspektive, so dass auch vom Klettern unbescholtene Leser unterhaltsame und informative Stunden mit dem Text verbringen können.“.... „Für mich als bekennenden "Kaiserfan" das absolute Highlights am diesjährigen Buchmarkt, das sowohl inhaltlich als auch optisch keine Wünsche offen läßt.“

 

Dem ist wohl nicht hinzuzufügen, außer, dass dieses Buch sicher das ideale Geschenk für viele Bergführer ist!


Linktipp: Interview mit dem Autor



Titel: Wilder Kaiser - 200 Jahre Alpingeschichte und Reisekultur

Verlag: Tyrolia-Verlag

Autor: Gebhard Bendler

ISBN 978-3-7022-3547-5


aw/12/16

 

zurück

Verband der Österreichischen Berg- und Schiführer • Olympiastrasse 39 • A-6020 Innsbruck
Tel: +43/(0)676 4035528 • Email: office@bergfuehrer.at
webdesign